PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel in Wirtschaft
6. März 2017

Trumponomics – Im Westen nichts Neues

Trump auf den Spuren des Merkantilismus

Der Merkantilismus gilt als eine ökonomisch fatale Epoche, die wir überwunden hätten. Es war eine Ära, in der es das Ziel der Staaten war, möglichst viel Gold im eigenen Land durch Außenhandelsüberschüsse anzuhäufen. Seit einigen Jahren macht sich jedoch ein Stimmungsumschwung in der Bevölkerung gegenüber der internationalen Handelspolitik bemerkbar, der durch die Wahl Donald Trumps vorerst […]

Weiterlesen

12. November 2016

Generalangriff auf die Globalisierung

Bei der Wahl in den USA wurde nicht nur eine schillernde und offenbar für viele auch faszinierende Person gewählt. Es war auch eine Abstimmung gegen die Globalisierung, die die Zeit seit dem Ende des Sowjet-Imperiums wesentlich geprägt hat. Sie ist in akuter Gefahr.

„It’s the economy, stupid“ Die Nachwahlbefragungen der New York Times sind sehr aufschlussreich. Der in progressiveren Kreisen oft geäußerte Vorwurf des Rassismus scheint bei den Betroffenen nicht zu verfangen: Bei allen nicht-weißen Wählergruppen hat Trump gegenüber dem republikanischen Kandidaten von 2012, Mitt Romney, hinzugewonnen, gerade auch unter Hispanics. Ein anderer Faktor scheint wesentlich stärker gewirkt […]

Weiterlesen

25. Oktober 2016

Marktlösungen für den Anthropogenen Klimawandel – Teil 2

Wie kann der menschengemachte Klimawandel mit den Mitteln der Marktwirtschaft bekämpft werden?

Die im ersten Teil dieser Serie erwähnten Probleme werden in der Ökonomie als Externe Effekte bezeichnet. Dies sind Effekte, die für Dritte auftreten, wenn man zur Nutzenoptimierung einen Prozess ausführt. Im konkreten Beispielfall profitiert ein Kraftwerksbetreiber vom Geld eines Stromkunden, dieser wiederum hat Licht und Energie, um Geräte zu betreiben. Dritte leiden aber nun unter […]

Weiterlesen

14. Oktober 2016

Was ist der Anthropogene Klimawandel? – Teil 1

Oft liest man vom anthropogenen Klimawandel – doch was genau ist das eigentlich?

Das Klima änderte sich seit Anbeginn der Erdgeschichte unablässig und unregelmäßig. Nichtmenschliche Gründe dafür waren seit jeher vulkanische Aktivitäten, Kontinentaldrift, Schwankungen der Sonnenaktivität und volatile Regelkreise. Spätestens seit der Industrialisierung um 1850 gesellte sich ein Menschen gemachtes – also ein anthropogenes – Element hinzu: die schnelle Wiederausbringung des sich über Jahrmillionen unter der Erde angesammelten […]

Weiterlesen

5. April 2016

Weshalb wirtschaftliches Wachstum gut für die Umwelt ist

Und warum wir optimistisch sein sollten

In der jüngsten Enzyklika Laudato Si appelliert Papst Franziskus inbrünstig für einen fundamentalen Wandel in der Weise, wie Menschen mit der Umwelt umgehen. Gegenwärtige Lebensstile, insbesondere jene der reicheren, westlichen Gesellschaften, würden die Ressourcen der Erde verschwenden und einen verbrauchten Planeten für all unsere Nachfahren hinterlassen. Franziskus behauptet, dass unsere Probleme durch ein „technokratisches Paradigma“ […]

Weiterlesen

25. März 2016

Warum schrumpft die Mittelschicht?

Zwei Argumente für wirtschaftliche Ungleichheit

Wirtschaftliche Ungleichheit bleibt weiterhin ein großes Thema (in den USA – Anm. d. Ü.) in der politischen Debatte, auch wenn die Überschriften oft mit dem Terrorismus und dem Klimawandel gefüllt sind. Bernie Sanders hat das Thema sogar zum Schwerpunkt seiner Wahlkampagne gemacht, und auch andere Kandidaten haben es angesprochen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie von Pew […]

Weiterlesen

13. Februar 2016

Öffnet die Grenzen – jetzt!

Das „Open Borders“-Manifest

Die amerikanische Website „Open Borders“, auf der zahlreiche Professoren Argumente für internationale Personenfreizügigkeit und offene Grenzen sammeln, hat kürzlich eine Petition, das Open Border Manifesto, veröffentlicht. Diese Position liegt uns sehr am Herzen, weshalb wir den Text an dieser Stelle für euch ins Deutsche übersetzt haben. Ihr seid herzlich eingeladen, die Petition zu unterzeichnen und […]

Weiterlesen

27. Januar 2016

„Unternehmen sind für unseren Wohlstand verantwortlich“

Ein Interview mit Dr. Titus Gebel

Dr. Titus Gebel begann seinen Diskussionsbeitrag zum Thema „Unternehmertum“ auf der Regionalkonferenz in Heidelberg mit dem folgenden Zitat. Es steht auf der Webseite der Deutschen Rohstoff AG, die er 2006 mitgegründet hat. Wir haben nachgefragt, was genau dahinter steckt. „Unternehmen sind per se sozial, da sie der Gesellschaft Güter und Dienstleistungen zur Verfügung stellen, die […]

Weiterlesen

25. Januar 2016

Der Deutsche als Wirtschaftsflüchtling

Über „Pfälzer Flegel mit ungehobelten Manieren“

In der aktuellen Asyldebatte wird gerne eine Parallele zwischen der derzeitigen Fluchtbewegung aus den Krisengebieten des Nahen und Mittleren Ostens nach Europa einerseits und der Massenauswanderung des 19. Jahrhunderts aus Europa in die Neue Welt andererseits gezogen. Ein Land, das selbst Flucht aus wirtschaftlichen, politischen, sozialen und religiösen Gründen erlebt hat – allein zwischen 1830 […]

Weiterlesen

24. Januar 2016

Deutsche Arbeitsmarktlage: Niedrigere Ungleichheit?

Arbeitslosigkeit und Einkommensungleichheit

2015 erreichte die Beschäftigung in Deutschland ein neues Rekordhoch. Gleichzeitig sank die Arbeitslosenrate auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. Diese Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt könnte dazu beitragen, dass die Einkommensungleichheit, gemessen am GINI-Koeffizienten, in Deutschland fällt – vorausgesetzt andere Faktoren sorgen nicht dafür, dass die Einkommensungleichheit zunimmt. Während über die derzeitige positive Entwicklung auf […]

Weiterlesen