PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

19. November 2015

Ein Beispiel an den Manchesterliberalen nehmen

Über Visionen und Veränderung

Wenn wir heutzutage vom Manchesterliberalismus hören, assoziieren wir damit oft die  schlimmsten Exzesse der industriellen Revolution: Kinderarbeit, Unterdrückung des Proletariats, Massenverelendung zum Vorteil einiger weniger „ausbeuterischer“ Unternehmer und praktizierten Sozialdarwinismus par excellence. Insbesondere in Deutschland, wo die Bezeichnung bis heute eine Art Kampfbegriff ist, wurde die Bewegung von Beginn an heftig angefeindet; sozialdemokratische und sozialistische […]

Weiterlesen

16. November 2015

Unser Argument und unsere Verteidigung: Die offene Gesellschaft

Auch den größten Schmerz werden wir überwinden – mit unserer Liebe zur Freiheit und Toleranz

Schockiert sahen wir die Bilder von Paris im Fernsehen, saßen bis in die Nacht vorm Laptop und hofften, dass die Menschen im Theater Bataclan doch noch gerettet werden. Doch 89 Menschen starben, als sie die Eagles Of Death Metal auf der Bühne erleben wollten – eine Band, die ich selber höre und auch schon in […]

Weiterlesen

12. November 2015

Er kämpfte ein Leben lang gegen die Sklaverei

Über William Wilberforce

Die Sklaverei ist eines der dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte. William Wilberforce setzte sich sein Leben lang für deren Abschaffung ein. Durch die neuen Kolonien in Amerika verstärkten die europäischen Staaten ihre militärischen Bemühungen für den Sklavenhandel. Seit 1480 wurde „Menschenmaterial“ aus Afrika exportiert, wofür man ganze Dörfer versklavte. Ab 1562 beteiligte sich Großbritannien am Sklavenhandel. […]

Weiterlesen

9. November 2015

Islamistische Machtübernahme: so einfach gehts!

Achtung: Satire

Wenn sich Lutz Bachmann und Pierre Vogel über etwas schnell einig werden könnten, dann wohl darüber, daß eine Machtübernahme islamistischer Kräfte in Deutschland kurz bevorsteht. Auf den ersten Blick würde man das klinisch wohl als eine „folie à deux“ bezeichnen, eine psychische Störung, bei der sich zwei Menschen in ihren Wahnvorstellungen gegenseitig bestärken und immer mehr […]

Weiterlesen

6. November 2015

Gibt es ein „Staatliches Hausrecht“?

Über Mauern und Grundstückszäune

Unsere Welt ist voll von Grenzen. Sie halten Fremde fern, für sie heißt es “Betreten verboten”. Die Errichtung von Grenzen gehört zum Eigentumsrecht dazu, nämlich zum Ausschlussprinzip. Wenn man ein Grundstück besitzt, hat man das Hausrecht. Dieses wird in Wikipedia beschrieben als “die Befugnis grundsätzlich frei darüber zu entscheiden, wem der Zutritt zu einer Örtlichkeit […]

Weiterlesen

3. November 2015

Ein Markt für Adoptionsrechte an Kindern?

Jason Brennan

Anmerkung des Übersetzers: Dieser Beitrag führt eine Diskussion weiter, die Peter Jaworski und Jason Brennan in ihrem wundervollen Buch „Markets without Limits“ begonnen haben. Die Idee ihres Werkes ist simpel: Wenn etwas nicht verboten ist, wenn man es umsonst macht, warum sollte es dann verwerflich sein, dafür Geld zu nehmen? Im Laufe des Buches werden […]

Weiterlesen

1. November 2015

Als Frauen noch nicht zur Wahl gehen durften

Über Frauenvereine und Feminismus

„Die Teilnahme der Frau an den Interessen des Staates ist nicht ein Recht, sondern eine Pflicht.“ Louise Otto-Peters prägte diesen Satz 1843. Sie war eine der frühen Aktivistinnen der deutschen Frauenbewegung. Diese Begann um 1813 mit der Gründung der ersten deutschen Frauenvereine. Die Vereine fühlten sich vorerst für Belange der Wohlfahrt zuständig, waren aber der […]

Weiterlesen

29. Oktober 2015

„So ist es und so muss es bleiben“

Das Konzept der Nachhaltigkeit als moderner Konsens-Konservatismus

Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus im Juni dieses Jahres war mitnichten die jungfräuliche Vermählung zwischen wachstumsskeptischen Forderungen nach Nachhaltigkeit und dem christlich-konservativen Wertekanon. Es war vielmehr die gefeierte goldene Hochzeit zwischen einem Paar, das sich, zwischenzeitlich entfremdet, in den vergangenen Jahren wieder einander angenähert hat. Umweltschutz zum Erhalt natürlicher Ressourcen als Kernanliegen der Nachhaltigkeit hatte […]

Weiterlesen

27. Oktober 2015

Keine Parallelen zwischen Sitzplätzen in Stadien und Arbeitsplätzen

Arbeitsplätze: Keine fixe Anzahl

Es gibt keine fixe Anzahl von Arbeitsplätzen, die es zu besetzen gilt und über deren Maß hinaus keine weiteren Arbeitsverhältnisse zustande kommen können. Wie viel Arbeit gekauft und verkauft wird, hängt von vielen Faktoren ab. Dennoch ist der Irrglaube, es gebe eine fixe Anzahl von Arbeitsplätzen, weit verbreitet und findet seinen Niederschlag auch in der […]

Weiterlesen

24. Oktober 2015

„Fuck You, I Won’t Do What You Tell Me“

Weniger Paternalismus, mehr Selbstbestimmung

„Viele Bürger scheinen zu glauben, Freiheit werde „gewährt“ oder „geschenkt“. Das ist ein Irrtum. Freiheit wird uns nicht gewährt oder geschenkt, sondern sie gehört uns. Wir können sie uns einfach nehmen, wir müssen dafür niemanden um Erlaubnis fragen. An diesen Umstand sollten wir uns erinnern, wann immer es darum geht, unsere Freiheit zu beschränken. Wir […]

Weiterlesen