PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel zu Fortschritt
6. März 2017

Trumponomics – Im Westen nichts Neues

Trump auf den Spuren des Merkantilismus

Der Merkantilismus gilt als eine ökonomisch fatale Epoche, die wir überwunden hätten. Es war eine Ära, in der es das Ziel der Staaten war, möglichst viel Gold im eigenen Land durch Außenhandelsüberschüsse anzuhäufen. Seit einigen Jahren macht sich jedoch ein Stimmungsumschwung in der Bevölkerung gegenüber der internationalen Handelspolitik bemerkbar, der durch die Wahl Donald Trumps vorerst […]

Weiterlesen

27. Januar 2017

Tradition bedeutet Fortschritt

Warum Konservative keinen Anspruch auf das Konzept Tradition haben

Menschen, die lieber etwas weniger Veränderung haben als zu viel davon, berufen sich gerne auf Tradition. Auch in der jüngst wieder aufkommenden Debatte über „Leitkultur“ wird oft von Traditionen gesprochen, die diese Kultur definieren sollen. Bestimmte Verhaltensweisen werden da einer „abendländischen“ Tradition zugewiesen, der Tradition der Aufklärung oder der des Grundgesetzes. Man kann wohl über […]

Weiterlesen

5. April 2016

Weshalb wirtschaftliches Wachstum gut für die Umwelt ist

Und warum wir optimistisch sein sollten

In der jüngsten Enzyklika Laudato Si appelliert Papst Franziskus inbrünstig für einen fundamentalen Wandel in der Weise, wie Menschen mit der Umwelt umgehen. Gegenwärtige Lebensstile, insbesondere jene der reicheren, westlichen Gesellschaften, würden die Ressourcen der Erde verschwenden und einen verbrauchten Planeten für all unsere Nachfahren hinterlassen. Franziskus behauptet, dass unsere Probleme durch ein „technokratisches Paradigma“ […]

Weiterlesen

25. März 2016

Warum schrumpft die Mittelschicht?

Zwei Argumente für wirtschaftliche Ungleichheit

Wirtschaftliche Ungleichheit bleibt weiterhin ein großes Thema (in den USA – Anm. d. Ü.) in der politischen Debatte, auch wenn die Überschriften oft mit dem Terrorismus und dem Klimawandel gefüllt sind. Bernie Sanders hat das Thema sogar zum Schwerpunkt seiner Wahlkampagne gemacht, und auch andere Kandidaten haben es angesprochen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie von Pew […]

Weiterlesen

23. Dezember 2015

Eine konservative Missdeutung: Die „klassische“ Familie

Ein Leitbild für alle Menschen?

Für vieles muss die „klassische“ Familie herhalten: Als Keimzelle der Gesellschaft (in eigentümlich frei [1]wird auch von dem „Garant des Erhalts der Gesellschaft“ gesprochen), als die „natürliche Umgebung“ für das Kind oder als Bastion gegen eine „Gender-Ideologie“. Ist das konservative Familienbild – Mann, Frau, Kinder – wirklich ein absoluter Wert, oder dient sie nur vielen […]

Weiterlesen

16. Dezember 2015

Die „gute“ alte Zeit

Eine Rezension des Buches „Gewalt“ von Steven Pinker

Wir leben heute in der friedlichsten aller Zeiten – so die Kernthese, die Steven Pinker in seinem Buch „Gewalt“ verfolgt. Verrückt! Wo wir doch jeden Tag in den Nachrichten sehen, wie viel Gewalt es in der Welt gibt. Warlords, der IS, die Ukraine… überall üben Menschen Gewalt aus. Doch es lohnt sich, Pinkers 1.000-seitige Argumentation […]

Weiterlesen

29. November 2015

Arme werden reicher

Fortschritt: ALG II Bezüge höher als Pro-Kopf-BIP 1972

Wann war das durchschnittliche reale Einkommen in Deutschland so hoch wie das derzeitige reale Einkommen eines Beziehers von ALG II? Die Antwort: 1972. In Euro von heute betrug das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf 1972 knapp 14.700 Euro. Auf etwas mehr — nämlich 14.800 Euro — belief sich 2014 das reale Einkommen alleinstehender ALG II Bezieher in […]

Weiterlesen

24. November 2015

Nachhaltigkeit: „Je mehr man darüber nachdenkt, desto weniger Sinn ergibt es”

Interview mit David D. Friedman

David D. Friedman, Sohn des Wirtschaftsnobelpreisträgers Milton Friedman, ist Professor für Rechtswissenschaften an der Santa Clara University School of Law. Er ist Autor mehrerer Bücher und versteht sich selbst als Anarchokapitalist. In einem Interview teilt er seine Gedanken zu den Themen Politik, Nachhaltigkeit, Klima und Umweltschutz mit uns. Fallen wir doch gleich mit der Tür […]

Weiterlesen

29. Oktober 2015

„So ist es und so muss es bleiben“

Das Konzept der Nachhaltigkeit als moderner Konsens-Konservatismus

Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus im Juni dieses Jahres war mitnichten die jungfräuliche Vermählung zwischen wachstumsskeptischen Forderungen nach Nachhaltigkeit und dem christlich-konservativen Wertekanon. Es war vielmehr die gefeierte goldene Hochzeit zwischen einem Paar, das sich, zwischenzeitlich entfremdet, in den vergangenen Jahren wieder einander angenähert hat. Umweltschutz zum Erhalt natürlicher Ressourcen als Kernanliegen der Nachhaltigkeit hatte […]

Weiterlesen