PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel zu Fortschritt
13. Dezember 2017

Deutsche Apotheker sind überfinanziert

In der Vergangenheit war der Berufsstand Apotheker in der Bundesrepublik so gut geschützt wie der Adler auf dem Bundeswappen. Doch in letzter Zeit scheint die Apothekerlobby den Bogen überspannt zu haben. Im vergangenen Jahr zeigten die Liberalen, dass sich auch der Apothekerstand Wettbewerb und Wandel stellen muss. Nun sorgen Signale aus einem Bundesministerium für weiteren […]

Weiterlesen

27. November 2017

Der liberalisierte Energiemarkt in Deutschland (Teil 2)

Die Aufhebung der Gebietsmonopole in der Stromversorgung war wichtigster Bestandteil des 1998 in Kraft getretenen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) – und der Startschuss für die Liberalisierung des deutschen Energiemarktes. Lediglich der Betrieb der Stromnetze verbleibt als natürliches Monopol, musste jedoch von anderen wirtschaftlichen Aktivitäten entflochten werden („Unbundling“). Hier wurde lediglich eine „Minimallösung“ gewählt, die eine bilanzielle Trennung […]

Weiterlesen

27. November 2017

Geschichte der Strommarktliberalisierung in Deutschland (Teil 1)

Es mag dem Leser gar nicht bewusst sein, doch: Ein Markt für Energie – im Sinne des Wortes – existierte bis zum Ende des letzten Jahrtausends gar nicht. Die Versorgung bestand aus Gebietsmonopolen ohne Wettbewerb, Lieferantenwechsel wie heutzutage waren nicht möglich. Der energiepolitische Diskurs beschäftigte sich in aller Regel mit einzelnen Themen wie Kernenergie und […]

Weiterlesen

12. September 2017

Ukraine: Der Wunsch nach Freiheit

Eine neue Ukraine ist im Entstehen

Die Ukrainer mussten immer wieder für ihre Freiheit und die Unabhängigkeit ihres Landes kämpfen:  erst gegen Russland und Polen-Litauen, dann gegen das russische Kaiserreich und die Habsburgermonarchie und schließlich gegen die Sowjetunion. Auch nach dem Erwerb der vollen Unabhängigkeit 1991 musste das ukrainische Volk seine Freiheit gegen das korrumpierte und ineffiziente Staatssystem verteidigen. Jeder Präsident […]

Weiterlesen

3. Juli 2017

Die Freiheit verteidigen – damals wie heute

Im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, im Kalten Krieg oder im Syrien-Konflikt überall spielt der Kampf für die Freiheit eine Rolle. Aber auch im heutigen Europa ziehen Freiheit auf der einen und religiöse, sowie politische Ideologien auf der anderen Seite Konflikte nach sich. Welche Lehren lassen sich aus der Geschichte ziehen?

Konflikt – das Wort bedeutet im Kern nicht mehr, als das Zusammentreffen verschiedener Interessen. Überall in den Zeitungen, dem Internet und dem Fernsehen ist heute von „Konfliktparteien“, „Konfliktschlichtung“ oder auch der „Eskalation eines Konflikts“ die Rede. Wortpaare wie der „Nahost„ und „Syrien„ oder der „Ukraine-Konflikt“ sind ebenso in den kollektiven Sprachgebrauch eingegangen, wie der „Generationen-Konflikt“. […]

Weiterlesen

19. Juni 2017

Indonesiens Potential entfesseln

Der Informelle Sektor Indonesiens und wie er von seiner Liberalisierung profitieren könnte

Wenn man Leute fragt, was sie über Indonesien wissen, haben sie meist das Bild eines dicht besiedelten Dritte-Welt-Landes vor Augen. Eine größere tropische Inselgruppe, in dem die Leute immer noch im Regenwald leben. Und natürlich denken sie an die Tourismus-Hochburgen wie die Insel Bali. Aber nachdem ich den Großteil meines Lebens in Indonesien verbracht habe, […]

Weiterlesen

6. März 2017

Trumponomics – Im Westen nichts Neues

Trump auf den Spuren des Merkantilismus

Der Merkantilismus gilt als eine ökonomisch fatale Epoche, die wir überwunden hätten. Es war eine Ära, in der es das Ziel der Staaten war, möglichst viel Gold im eigenen Land durch Außenhandelsüberschüsse anzuhäufen. Seit einigen Jahren macht sich jedoch ein Stimmungsumschwung in der Bevölkerung gegenüber der internationalen Handelspolitik bemerkbar, der durch die Wahl Donald Trumps vorerst […]

Weiterlesen

27. Januar 2017

Tradition bedeutet Fortschritt

Warum Konservative keinen Anspruch auf das Konzept Tradition haben

Menschen, die lieber etwas weniger Veränderung haben als zu viel davon, berufen sich gerne auf Tradition. Auch in der jüngst wieder aufkommenden Debatte über „Leitkultur“ wird oft von Traditionen gesprochen, die diese Kultur definieren sollen. Bestimmte Verhaltensweisen werden da einer „abendländischen“ Tradition zugewiesen, der Tradition der Aufklärung oder der des Grundgesetzes. Man kann wohl über […]

Weiterlesen

5. April 2016

Weshalb wirtschaftliches Wachstum gut für die Umwelt ist

Und warum wir optimistisch sein sollten

In der jüngsten Enzyklika Laudato Si appelliert Papst Franziskus inbrünstig für einen fundamentalen Wandel in der Weise, wie Menschen mit der Umwelt umgehen. Gegenwärtige Lebensstile, insbesondere jene der reicheren, westlichen Gesellschaften, würden die Ressourcen der Erde verschwenden und einen verbrauchten Planeten für all unsere Nachfahren hinterlassen. Franziskus behauptet, dass unsere Probleme durch ein „technokratisches Paradigma“ […]

Weiterlesen