PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

30. April 2020

Justin Amash – Der Fackelträger der amerikanischen Freiheit

Diese Woche ist der amerikanische Präsidentschaftswahlkampf aus liberaler Perspektive plötzlich sehr spannend geworden.

Die amerikanische Präsidentschaftswahl im Jahr 2016 bewies die Probleme des Zweiparteiensystems und den dringenden Reformbedarf. Zum fünften Mal wurde in der amerikanischen Geschichte ein Kandidat zum Präsidenten gewählt, ohne dass er die Mehrheit der Wähler für sich gewinnen konnte. Die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit beiden Kandidaten zeigte sich noch deutlicher in der Anzahl an Stimmen […]

Weiterlesen

28. April 2020

Der Mythos vom schwedischen Sozialismus

Johan Norberg bei den Students For Liberty Deutschland

In den letzten Jahren haben prominente Politiker wie Bernie Sanders und Alexandria Ocasio Cortez einen Wechsel des politischen Systems gefordert und sich nach dem gesehnt, was sie „skandinavischen Sozialismus“ oder „schwedischen demokratischen Sozialismus“ nannten. Doch die Vorstellung, Schweden sei dank der sozialistischen Politik eines der reichsten und erfolgreichsten Länder der Welt, ist für Johan Norberg, […]

Weiterlesen

11. April 2020

Freiheit während und nach der Pandemie

Frühling der Freiheit mit Dr. Tom G. Palmer 

Regierungen auf der ganzen Welt ergreifen verschiedene Maßnahmen, um die Pandemie zu bekämpfen und die Sicherheit ihrer Bürger zu gewährleisten. Doch welche Auswirkungen haben diese umstrittenen Maßnahmen auf unsere individuelle Freiheit? Wie sollten sich Liberale in diesen harten Zeiten verhalten? Dr. Tom G. Palmer, Executive Vice President for International Programs beim Atlas Network und Senior […]

Weiterlesen

5. April 2020

Immune als Ressource gegen das Coronavirus

Ökonom Prof. Dr. Stadelmann im Interview mit Students for Liberty

Die schnelle Ausbreitung des Coronavirus hat in den letzten Wochen überall auf der Welt massive staatliche Maßnahmen nach sich gezogen, mit denen versucht wird, der kritischen Lage Herr zu werden. Im Video-Interview mit Students for Liberty fordert der Ökonom Prof. Dr. David Stadelmann von der Universität Bayreuth einen Perspektiven- und Strategiewechsel im Umgang mit den […]

Weiterlesen

4. April 2020

Frühlingsgefühle beim Autokraten in Budapest

Die Straßen von Budapest vermitteln an einem sonnigen Frühlingstag einen eigenartigen Eindruck: leere Straßen, geschlossene Restaurants und besorgte Blicke, die sich auf die seltenen Fußgänger richten, die an den geschlossenen Schaufenstern der Geschäfte vorbei gehen. Die unheimliche Stille wird nur durchbrochen durch die gelegentlichen Sirenen der Rettungsdienste und die leisen Stimmen, die hinter Gesichtsmasken zu […]

Weiterlesen

16. März 2020

Corona: Wofür wir jetzt dankbar sein sollten

Die letzten paar Wochen gehörten für die meisten von uns wahrscheinlich zu den seltsamsten Zeiten ihres Lebens. Nur wenige von uns haben vor dem Coronavirus eine so massive Einschränkung des Reise- und Gesellschaftslebens erlebt. Sogar als Luftfahrtenthusiast und Vielreisender habe ich das Flugverbot für ganze Flugzeugflotten selbst nach dem 11. September so noch nicht erlebt. […]

Weiterlesen

15. März 2020

COVID-19: Die Globalisierung ist krank

Während die Zahlen der Infizierten und Toten durch das Coronavirus bei uns in Europa immer weiter steigen, ist wahrscheinlich selbst der radikalste Anarchist darüber froh, dass es Staaten gibt, die in solchen Krisenzeiten mit flächendeckenden Maßnahmen wie Tests, Quarantänen und Sperrzonen durchgreifen können. Es ist es nämlich zweifelsohne wert, die individuelle Freiheit für zwei Wochen […]

Weiterlesen

23. Februar 2020

 „Der“ Neoliberalismus – Totgesagte leben länger

„A neoliberal is someone who believes that markets are astonishingly good at creating wealth, but not always good at distributing wealth.“ Sam Bowman

Ein Gespenst geht um auf der Welt – das Gespenst des Neoliberalismus… Dieses Gespenst steht für finstere Mächte, bestehend aus den globalen Wirtschafts- und Politikeliten. Diese Eliten hätten die Welt mit einem Netzwerk überzogen, das die Entscheidungen der Politiker am demokratischen Volkswillen vorbei im Sinne und zum Vorteil des dämonischen Neoliberalismus beeinflusste. All dies geschehe […]

Weiterlesen

12. Februar 2020

Einheitsbrei: in unseren Leitmedien sind sich die Intellektuellen zu einig

Gespann der grünen Einhelligkeit: Die neue „innovative“ Stern-Kolumne und die Nachhaltigkeit

Meine Eltern lesen seit gefühlten Hundert Jahren bereits den „Stern“ und so komme auch ich immer wieder am Sonntag, bei meinen wöchentlichen Besuchen, in den Lesegenuss des sogenannten „Reportermagazins“. Seit Oktober 2019 schreiben dort vier Kolumnisten zum Thema Nachhaltigkeit. Es handelt sich dabei um Richard David Precht, Harald Welzer, Luisa Neubauer und die Kulturwissenschaftlerin Aleida […]

Weiterlesen