PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel in Politik
10. Mai 2019

Wer den Bitcoin nicht ehrt, ist des Geldes nicht wert

Skin in the Game ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um öffentliche Aussagen über Kryptowährungen geht. Gerade deswegen sollten wir Regierungen und Lobbyisten nicht vertrauen, solange sie das neue Finanzsystem bekriegen. Man hört immer wieder Äußerungen von solchen prominenten Vertretern unserer modernen Gesellschaft wie Warren Buffett oder gar Großkonzernen wie Facebook, dass Bitcoin und die […]

Weiterlesen

6. Mai 2019

Europas Freizügigkeit – ein ausbauwürdiges Erfolgsmodell

Studienaufenthalt in Rom, fürs Praktikum nach Paris, zum Arbeiten nach London: Junge Europäer genießen eine historisch kaum dagewesene Freizügigkeit und sehen nationale Grenzen eher als lästige Bürokratiestationen denn als echte Hindernisse an – nur wenige Länder der Welt können sie mit ihrem Pass nicht ohne weiteres betreten. Für den Großteil der Menschen weltweit stellt sich […]

Weiterlesen

24. April 2019

Den Staat überflüssig machen

Eine herrschaftsfreie Gesellschaft, die sich in freier Kooperation selbst organisiert, ist für jeden Freund der Freiheit das erstrebenswerte Endziel. Eine freiheitliche Gesellschaft, die sich unabhängig von staatlichen Einrichtungen organisiert, sollte für Liberale wahrhaft kein Schreckgespenst sein, sondern, wie der Sozialphilosoph und Ökonom Friedrich August von Hayek 1949 schrieb: „eine liberale Utopie, ein Programm, das weder […]

Weiterlesen

18. April 2019

Liberaler Gramscismus

Was Liberale von dem Neomarxisten Antonio Gramsci lernen können

Die Utopien der marxistischen Denkschulen sind in der Realität wiederholt gescheitert und wurden damit von der Empirie widerlegt. Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass alle Analysen und Kritiken dieser Denkschulen falsch sind, sondern zuerst, dass lediglich die daraus gezogenen Schlussfolgerungen und gebildeten politischen Forderungen dysfunktional sind. Nur weil die Linken bestimmte Themen der Wirtschaft und […]

Weiterlesen

10. April 2019

Das Nichtaggressionsprinzip ist ein Schwindel und damit sollte man sich zurechtfinden

Die Hauptsäule, um die sich der Libertarismus dreht, ist nichts anderes als ein dogmatischer Glaube

Eines der großen Probleme der freiheitsbezogenen Ideologien ist die Methodologie, im Rahmen derer die jeweiligen Philosophien entstehen. Seitdem es die Österreichische Schule gibt – ja schon lange davor – entwickelten sich die Ideen der Freiheit mit der Intention, der Menschheit ein wohlhabendes, selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu ermöglichen. Abhängig von den zeitgenössischen Tendenzen treten unterschiedliche […]

Weiterlesen

8. April 2019

Das Trümmerfeld des Informationskriegs

Wie Online-Propaganda die Menschen und das Internet spaltet

Was haben Facebookseiten mit Namen wie “Black Matters”, “Brown Power” und “Patriotic Today”, “United Muslims of America”, “LGBT United” und “Army of Jesus” gemeinsam? Auf den ersten Blick scheint es nicht viel zu sein, doch es lohnt sich genauer hinzusehen: Sie existieren mittlerweile alle nicht mehr, hatten davor aber jeweils mehrere hunderttausende Follower und sprachen […]

Weiterlesen

9. März 2019

Warum wir eine liberale EU brauchen

Bürger- und Menschenrechte, die Freiheit der Märkte und der Gedanken, Rechtsstaatlichkeit, Individualismus, der Glaube an Aufklärung, Diskurs, Toleranz und Fortschritt. Das sind die Kernwerte des Westens – und die des klassischen Liberalismus. Der Etablierung und Umsetzung dieser Werte haben wir es zu verdanken, dass die Menschen im Westen, das heißt vor allem in Nordamerika, Australien […]

Weiterlesen

17. Februar 2019

Was wir aus einem Kinderfilm über Interventionismus lernen können

Normalerweise hasse ich ja Filme. Es gibt kaum etwas mit dem ich meinen Abend weniger gern verbringen würde als mir einen zwei bis drei Stunden langen Film anzuschauen, der sich meistens ohnehin als eine schreckliche Zeitverschwendung herausstellt. Trotzdem gibt es einige wenige Filme, die ich mir immer wieder gerne anschaue. Einer dieser Filme ist Cars. […]

Weiterlesen

13. Februar 2019

Die Problematik epistemischer Argumente für die Demokratie

Ein viel diskutiertes Werk der letzten Jahre in der politischen Theorie ist ein Titel der Politikwissenschaftlerin Hélène Landemore: „Democratic Reason. Politics, Collective Intelligence, and the Rule of the Many“. Indirekt lässt sich dieses Werk als Antwort auf Platons Forderung nach der Philosophenherrschaft verstehen. Landemores These lässt sich gut zusammenfassen: Unter bestimmten Umständen kann inklusive Deliberation […]

Weiterlesen