PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

8. April 2019

Das Trümmerfeld des Informationskriegs

Wie Online-Propaganda die Menschen und das Internet spaltet

Was haben Facebookseiten mit Namen wie “Black Matters”, “Brown Power” und “Patriotic Today”, “United Muslims of America”, “LGBT United” und “Army of Jesus” gemeinsam? Auf den ersten Blick scheint es nicht viel zu sein, doch es lohnt sich genauer hinzusehen: Sie existieren mittlerweile alle nicht mehr, hatten davor aber jeweils mehrere hunderttausende Follower und sprachen […]

Weiterlesen

30. März 2019

Wir sollten Mädchen lehren Individualistinnen zu werden, nicht Feministinnen

Ich wurde in meinem Leben oft als Feministin bezeichnet, obwohl ich mich selbst nie für eine Feministin gehalten habe. Ich dachte, wenn es beim Feminismus um Chancengleichheit geht, wozu dann ein neues Wort erfinden – dafür haben wir schließlich bereits Individualismus. Allerdings hat die Bedeutung des Begriffs „Feminismus“ sich längst selbst überholt. Die Erfolge und […]

Weiterlesen

17. März 2019

Jedermann ist Unternehmer seines Lebens

Zu den wunderbaren Erkenntnissen der österreichischen Schule der Ökonomie von Mises bis Huerta de Soto gehört, dass jedermann Unternehmer seines Lebens ist, denn jedes freie Handeln ist ein Unternehmen. Wir alle starten mit einem Kapital, das uns Natur, Tradition und Erziehung gegeben haben und das durch tägliche Erfahrung vermehrt wird. Es gilt, aus diesem angeborenen […]

Weiterlesen

13. März 2019

Freiheit aushalten

In Wien gilt in den U-Bahnen seit einigen Wochen ein komplettes Essverbot. Dieses geht manchen aber nicht weit genug. Der Fahrgastbeirat der Wiener Linien fordert eine Ausweitung auf Busse und Straßenbahnen, kurzum auf alle öffentlichen Verkehrsmittel. Hauptargument der Verbotsbefürworter ist dabei, dass die Gerüche der Speisen andere Fahrgäste belästigen würden und deren Freiheit daher durch […]

Weiterlesen

9. März 2019

Warum wir eine liberale EU brauchen

Bürger- und Menschenrechte, die Freiheit der Märkte und der Gedanken, Rechtsstaatlichkeit, Individualismus, der Glaube an Aufklärung, Diskurs, Toleranz und Fortschritt. Das sind die Kernwerte des Westens – und die des klassischen Liberalismus. Der Etablierung und Umsetzung dieser Werte haben wir es zu verdanken, dass die Menschen im Westen, das heißt vor allem in Nordamerika, Australien […]

Weiterlesen

5. März 2019

Das Schockierende Framing der ARD

Geheimdokumente der ARD enthüllen, wie das Staatsfernsehen die öffentliche Diskussion beeinflussen will. Die Propagandamaschine der DDR hätte es nicht besser machen können.

Die Website netzpolitik.org hat ein internes Dokument der ARD veröffentlicht, das den Sender in eine peinliche Situation bringt. Die ARD hatte die Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling damit beauftragt ein Strategiepapier zu entwickeln – mit dem Ziel das eigene Image aufzupolierenund gegen GEZ-Kritik Stimmung zu machen. Ein Vorhaben, das durch die Enthüllung gehörig nach hinten losging. Die […]

Weiterlesen

27. Februar 2019

Vom Tüftler zum Milionär: Frank Thelen im Interview

Frank Thelen war im Alter von 25 Jahren bankrott. Heute ist einer der erfolgreichsten Investoren Deutschlands. Wir haben ihn gefragt, wie er das geschafft hat.

Hallo Frank, Du hast schon an Unternehmertum gedacht, bevor Du volljährig warst. Bist Du ein geborener Unternehmer oder was unterscheidet Dich von anderen, die nach dem Abi erstmal studieren und in einen geregelten Job einsteigen wollen? Ich bin davon überzeugt, dass es sowas wie eine Startup-DNA gibt, also dass einem das Unternehmertum in den Genen […]

Weiterlesen

17. Februar 2019

Was wir aus einem Kinderfilm über Interventionismus lernen können

Normalerweise hasse ich ja Filme. Es gibt kaum etwas mit dem ich meinen Abend weniger gern verbringen würde als mir einen zwei bis drei Stunden langen Film anzuschauen, der sich meistens ohnehin als eine schreckliche Zeitverschwendung herausstellt. Trotzdem gibt es einige wenige Filme, die ich mir immer wieder gerne anschaue. Einer dieser Filme ist Cars. […]

Weiterlesen

13. Februar 2019

Die Problematik epistemischer Argumente für die Demokratie

Ein viel diskutiertes Werk der letzten Jahre in der politischen Theorie ist ein Titel der Politikwissenschaftlerin Hélène Landemore: „Democratic Reason. Politics, Collective Intelligence, and the Rule of the Many“. Indirekt lässt sich dieses Werk als Antwort auf Platons Forderung nach der Philosophenherrschaft verstehen. Landemores These lässt sich gut zusammenfassen: Unter bestimmten Umständen kann inklusive Deliberation […]

Weiterlesen