Schlechte Ideen verdienen einen schlechten Ruf. Unter diesem Motto beteiligen sich mehrere Gruppen der Students For Liberty am Protest gegen die Enthüllung einer fünf Meter großen Kolossalstatue der linken Ikone Karl Marx in Trier. Diese ist ein Geschenk der Kommunistischen Partei Chinas.

Der 200. Geburtstag von Marx wurde bereits gestern in seiner Geburtsstadt gefeiert, wo unter anderem EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker als Gastredner auftrat. Man kann sich dem Eindruck nicht erwehren, dass hier ein naiver Personenkult für jemanden entsteht, dessen Theorien von Klassenkampf und Abschaffung des Privateigentums die Legitimation für autoritäre Regime des 20. Jahrhunderts geliefert und zum Tod von 100 Millionen zivilen Opfern geführt haben. Apologismus für den deutschen Philosophen würde diese Menschenopfer ignorieren, die unter der Leugnung ihrer menschlichen Freiheit durch den Kommunismus gelitten haben und dies – gerade in China – immer noch tun.

Der Kommunismus ist eine gescheiterte und gefährliche Idee und wir werden nicht müde, das zu sagen! Bei der Enthüllung der Statue heute treffen sich Students For Liberty aus Trier, Aachen, Köln, Luxemburg und Berlin, um sich gegen diesen sorglosen Akt der Stadt Trier zu stellen. 5000 Flugblätter werden auf den Straßen verteilt, um auf das unsagbare Leid hinzuweisen, dass der Kommunismus den Menschen brachte und für die Tugenden einer freien Gesellschaft zu werben.

Wenn Du auch von unserer Botschaft überzeugt bist, denk darüber nach zu spenden! Die Unterstützung der mörderischen Regime unter dem Kommunismus war nicht freiwillig. Uns zu unterstützen ist es schon. Lasst es uns so beibehalten.

Gepostet von European Students For Liberty Deutschland am Samstag, 5. Mai 2018

SFL Deutschland bei den Protesten gegen die Karl-Marx-Statue in Trier

Schlechte Ideen verdienen einen schlechten Ruf. Unter diesem Motto beteiligten sich mehrere Gruppen der Students For Liberty am Protest gegen die Enthüllung einer fünf Meter großen Kolossalstatue der linken Ikone Karl Marx in Trier. Diese ist ein Geschenk der Kommunistischen Partei Chinas. Unser Local Coordinator Felix Hosse (zu sehen bei Minute 01:32) wurde dabei vom luxemburgischen Fernsehen interviewt.

Gepostet von European Students For Liberty Deutschland am Sonntag, 6. Mai 2018