PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel zu Kapitalismus
5. November 2019

Umweltdesaster DDR: Bitteres aus Bitterfeld

In der aktuellen Klimadebatte machen einige den Kapitalismus für den Klimawandel verantwortlich und fordern dementsprechend „System Change, not Climate Change“. Würde ein nicht-marktwirtschaftliches System tatsächlich die Umwelt besser schützen und den Klimawandel effektiv begrenzen? Ein Teil Deutschlands hat bereits mit einem nicht marktwirtschaftlichen System Erfahrung gemacht. Auch wenn grüne Kapitalismuskritiker sicher davon ausgehen, dass „dieses […]

Weiterlesen

3. Oktober 2019

Umweltschutz funktioniert nur mit Unternehmertum!

Die meisten Millenials erinnern sich noch an den fundamentalen Übergang von Papier zur Diskette und an den nostalgischen Moment, als man den ersten USB-Stick besessen hat. Ein einzelner Stick mit 16 GB kann das Äquivalent von 272.000 Papierseiten speichern. Das entspricht etwa 32 Bäumen. Diese – vermeintlich simple – technische Innovation hat einen enormen Beitrag […]

Weiterlesen

27. September 2019

Factfulness: Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Früher war alles besser und mit der Menschheit geht es sowieso rapide bergab? Falsch! Nie gab es weniger Armut, eine höhere Lebenserwartung und mehr Menschen die frei von sexistischen und anderen repressiven Strukturen leben konnten. Doch tägliche Nachrichten über Naturkatastrophen, Gewaltverbrechen und andere Unglücke führen schnell zu einer dramatisch verzerrten Weltanschauung. Factfulness, geschrieben vom verstorbenen […]

Weiterlesen

25. September 2019

Was „Klimagerechtigkeit“ wirklich bedeutet

Laut den Organisatoren des weltweiten Klimastreiks – dem größten der Geschichte – gingen am Freitag mehr als vier Millionen Menschen auf die Straße, um drastischere Mittel im Kampf gegen die globale Erwärmung zu fordern. 250.000 protestieren dabei allein in New York City, 330.000 in Australien und, vielleicht am beeindruckendsten, ganze 1,4 Millionen in Deutschland. Spätestens […]

Weiterlesen

30. Mai 2017

Singapur – kontrollierte Freiheit

Singapur ist ein junges Land, das erst im Jahr 1965 von Großbritannien unabhängig wurde. Seitdem wurde das Land ohne Unterbrechung von der „People’s Action Party“, kurz PAP, und ihrem Parteivorsitzenden Lee Kuan Yew regiert, welcher oft als „Gründungsvater Singapurs“ geehrt wird. Lee Kuan Yew starb 2015 im Alter von 91 Jahren. In Singapurs multikultureller Gesellschaft […]

Weiterlesen

19. November 2015

Ein Beispiel an den Manchesterliberalen nehmen

Über Visionen und Veränderung

Wenn wir heutzutage vom Manchesterliberalismus hören, assoziieren wir damit oft die  schlimmsten Exzesse der industriellen Revolution: Kinderarbeit, Unterdrückung des Proletariats, Massenverelendung zum Vorteil einiger weniger „ausbeuterischer“ Unternehmer und praktizierten Sozialdarwinismus par excellence. Insbesondere in Deutschland, wo die Bezeichnung bis heute eine Art Kampfbegriff ist, wurde die Bewegung von Beginn an heftig angefeindet; sozialdemokratische und sozialistische […]

Weiterlesen

8. Oktober 2015

Mehr Menschen, mehr Wohlstand?

Ein Interview mit Deirdre McCloskey über Ungleichheit und Ökonomie

In den letzten Jahren durchlebte die Welt einige schwerwiegende ökonomische Krisen, die unser heutiges politisches System in seinen Grundfesten erschütterten. Nach der Finanzmarktkrise von 2007 fingen immer mehr Menschen an, nicht nur gegenwärtige Institutionen zu hinterfragen, sondern auch die Wissenschaft der Ökonomie selbst. Sie wird als steril, trocken oder sogar völlig irrelevant für die Analyse […]

Weiterlesen