PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel zu Privatisierung
16. März 2020

Corona: Wofür wir jetzt dankbar sein sollten

Die letzten paar Wochen gehörten für die meisten von uns wahrscheinlich zu den seltsamsten Zeiten ihres Lebens. Nur wenige von uns haben vor dem Coronavirus eine so massive Einschränkung des Reise- und Gesellschaftslebens erlebt. Sogar als Luftfahrtenthusiast und Vielreisender habe ich das Flugverbot für ganze Flugzeugflotten selbst nach dem 11. September so noch nicht erlebt. […]

Weiterlesen

23. Februar 2020

 „Der“ Neoliberalismus – Totgesagte leben länger

„A neoliberal is someone who believes that markets are astonishingly good at creating wealth, but not always good at distributing wealth.“ Sam Bowman

Ein Gespenst geht um auf der Welt – das Gespenst des Neoliberalismus… Dieses Gespenst steht für finstere Mächte, bestehend aus den globalen Wirtschafts- und Politikeliten. Diese Eliten hätten die Welt mit einem Netzwerk überzogen, das die Entscheidungen der Politiker am demokratischen Volkswillen vorbei im Sinne und zum Vorteil des dämonischen Neoliberalismus beeinflusste. All dies geschehe […]

Weiterlesen

17. Dezember 2019

In Berlin kann nur leben, wer akzeptiert, dass er sich seinen Lebensstil eigentlich nicht leisten kann

Die Wohnungssuche als Student im heutigen Berlin gleicht einer griechischen Tragödie. Der Held strotzt am Anfang vor Kraft und Selbstüberschätzung. Er will nicht nur eine Wohnung, er will eine schöne Wohnung. Er will nicht viel zahlen, nicht weit fahren, will eine Veränderung, aber trotzdem nah an seinen Lieblingsplätzen residieren. Er will Ruhe und trotzdem in […]

Weiterlesen

16. November 2018

Nein, wir sollten Facebook nicht verstaatlichen

Als Jeremy Corbyn, der Parteivorsitzende der britischen Labour Party, vor Kurzem vorschlug, dass die britische Regierung doch mit einer eigenen Social Media-Plattform in Konkurrenz mit Facebook treten sollte, war die weitläufige Reaktion eine der amüsierten Verwunderung. Aber wie wir von unzähligen Fällen wissen, können sich die verrückten sozialistischen Ideen von heute gehörig schnell in die […]

Weiterlesen

27. November 2017

Der liberalisierte Energiemarkt in Deutschland (Teil 2)

Die Aufhebung der Gebietsmonopole in der Stromversorgung war wichtigster Bestandteil des 1998 in Kraft getretenen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) – und der Startschuss für die Liberalisierung des deutschen Energiemarktes. Lediglich der Betrieb der Stromnetze verbleibt als natürliches Monopol, musste jedoch von anderen wirtschaftlichen Aktivitäten entflochten werden („Unbundling“). Hier wurde lediglich eine „Minimallösung“ gewählt, die eine bilanzielle Trennung […]

Weiterlesen

27. November 2017

Geschichte der Strommarktliberalisierung in Deutschland (Teil 1)

Es mag dem Leser gar nicht bewusst sein, doch: Ein Markt für Energie – im Sinne des Wortes – existierte bis zum Ende des letzten Jahrtausends gar nicht. Die Versorgung bestand aus Gebietsmonopolen ohne Wettbewerb, Lieferantenwechsel wie heutzutage waren nicht möglich. Der energiepolitische Diskurs beschäftigte sich in aller Regel mit einzelnen Themen wie Kernenergie und […]

Weiterlesen

12. September 2017

Ukraine: Der Wunsch nach Freiheit

Eine neue Ukraine ist im Entstehen

Die Ukrainer mussten immer wieder für ihre Freiheit und die Unabhängigkeit ihres Landes kämpfen:  erst gegen Russland und Polen-Litauen, dann gegen das russische Kaiserreich und die Habsburgermonarchie und schließlich gegen die Sowjetunion. Auch nach dem Erwerb der vollen Unabhängigkeit 1991 musste das ukrainische Volk seine Freiheit gegen das korrumpierte und ineffiziente Staatssystem verteidigen. Jeder Präsident […]

Weiterlesen

26. August 2017

Den verantwortungsbewussten Muster-Politiker gibt es nicht

Prinzipal-Agenten-Theorie und repräsentative Regierung

In den letzten Jahrzehnten haben Ökonomen mit großem Einsatz das Prinzipal-Agenten Problem analysiert (zum Beispiel Milgrim und Roberts 1992 oder  Wikipedia: Prinzipal-Agenten-Theorie). Dieser Studienbereich befasst sich mit den Anreizen und Fehlanreizen, denen ein Auftragnehmer (Agent), der einen Auftraggeber (Prinzipal) vertritt, ausgesetzt ist. Wahrscheinlich kann keine kleine Zusammenfassung der Vielfalt dieses Forschungsgebiets gerecht werden, aber es […]

Weiterlesen

22. März 2016

Wettbewerb und Digitalisierung – Zwei Lösungsansätze für die Berliner Behördenprobleme

Verwaltungsprivatisierung am Beispiel von Berlin

Vieles in Berlin steht still. Vom neuen Flughafen hört man nicht mehr viel, das BVG-Netz war eine große Baustelle und auf etlichen Stammtischen hört man Anekdoten von Alt- und Neuberlinern, wie schwer es ist, einen Termin bei der Berliner Verwaltung zu erhalten um sich entweder anzumelden, einen neuen Reisepass anzufordern, oder einen neuen Führerschein zu […]

Weiterlesen

19. September 2015

Großes Kino Für Jedermann?

Über die Filmförderung in Deutschland

„Zwangsbeitrag? Nein Danke!“ strahlte vor nun fast drei Wochen sonntagabends vom ARD-Hauptstadtstudio herab. Das gelbe Logo, welches an die altbekannten Anti-Atomkraft-Sticker erinnert und sich in seiner Botschaft gegen die von vielen ungeliebte GEZ-Gebühren richtet, wurde an jenem Abend vom Team des klassisch-liberalen Think-Tanks „Prometheus“ auf die „Visitenkarte des öffentlich-rechtlichen Angebots“ projiziert um ein klares Zeichen […]

Weiterlesen