PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel zu Selbstbestimmung
1. Juni 2020

Eine Lehre aus der Krise: Konsens in der Gesellschaft

Am Samstagabend ein Theaterbesuch, das Spielen eines Videospiels, die Lektüre eines dicken Schmökers oder doch lieber ein Abend im Gasthaus mit ein paar Freunden? Was wir tun und lassen möchten, steht uns frei. Jeder kann sich entscheiden, wie und womit er seine Zeit verbringt, welchen Lebensweg er einschlägt und mit wem er diesen beschreiten möchte. […]

Weiterlesen

11. April 2020

Freiheit während und nach der Pandemie

Frühling der Freiheit mit Dr. Tom G. Palmer 

Regierungen auf der ganzen Welt ergreifen verschiedene Maßnahmen, um die Pandemie zu bekämpfen und die Sicherheit ihrer Bürger zu gewährleisten. Doch welche Auswirkungen haben diese umstrittenen Maßnahmen auf unsere individuelle Freiheit? Wie sollten sich Liberale in diesen harten Zeiten verhalten? Dr. Tom G. Palmer, Executive Vice President for International Programs beim Atlas Network und Senior […]

Weiterlesen

4. April 2020

Frühlingsgefühle beim Autokraten in Budapest

Die Straßen von Budapest vermitteln an einem sonnigen Frühlingstag einen eigenartigen Eindruck: leere Straßen, geschlossene Restaurants und besorgte Blicke, die sich auf die seltenen Fußgänger richten, die an den geschlossenen Schaufenstern der Geschäfte vorbei gehen. Die unheimliche Stille wird nur durchbrochen durch die gelegentlichen Sirenen der Rettungsdienste und die leisen Stimmen, die hinter Gesichtsmasken zu […]

Weiterlesen

15. März 2020

COVID-19: Die Globalisierung ist krank

Während die Zahlen der Infizierten und Toten durch das Coronavirus bei uns in Europa immer weiter steigen, ist wahrscheinlich selbst der radikalste Anarchist darüber froh, dass es Staaten gibt, die in solchen Krisenzeiten mit flächendeckenden Maßnahmen wie Tests, Quarantänen und Sperrzonen durchgreifen können. Es ist es nämlich zweifelsohne wert, die individuelle Freiheit für zwei Wochen […]

Weiterlesen

2. Februar 2020

Brexit: Ein Weg zur Knechtschaft

Die Tragödie, die sich Brexit schimpft, ist vollzogen und die Brexiteers feiern es als den Tag ihrer Freiheit und Unabhängigkeit. Doch befinden sich die Briten mit ihrem Ausstieg aus der europäischen Gemeinschaft tatsächlich auf dem Weg zur Freiheit und Unabhängigkeit, zu einer Erneuerung ihrer Great Nation, wie es Nigel Farage gerne fabuliert? Oder steht dahinter […]

Weiterlesen

5. Januar 2020

Reiche Erben sind die erste Säule des Sozialismus

Über das Erbe und den Sozialismus oder über das Erbe des Sozialismus…

Seitdem die neue SPD-Spitze, bestehend aus Saskia Esken und Nowabo, verkünden, dass sie nun die reichen Schröpfen wollen, vor allem diejenigen, die ohne eigenes Verdienst zu Wohlstand gekommen sind oder einfach zu viel Wohlstand erarbeitet haben, glaubt die neue Linke, sie sei besonders feindlich gegenüber den Erben dieser Welt eingestellt. Doch geschichtlich betrachtet, sind Erben […]

Weiterlesen

21. Dezember 2019

Polyamorie: Freie Liebe für freie Menschen

Heute im einundzwanzigsten Jahrhundert haben wir so viele Freiheiten wie wohl zu keinem vorangegangenen Zeitpunkt in der Geschichte der Menschheit. Diese Freiheiten erstrecken sich über fast alle Bereiche unseres Lebens, darunter auch etliche sehr private Aspekte. Einer von diesen ist die Art und Weise wie wir zwischenmenschliche Beziehungen führen und definieren. Neben traditionellen Vorstellungen monogamer […]

Weiterlesen

3. November 2019

Gefangen, gefoltert, gebrochen – die Stasi in Hohenschönhausen

Dieser Tage jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal. Das nahmen wir zum Anlass, uns ausführlich mit dem sozialistischen System der DDR auseinanderzusetzen, das dort so fulminant gescheitert war (Wo stehen wir heute mit der Bewältigung dieser Vergangenheit? Was war auch nach dem Mauerfall noch notwendig, um der Stasi die Stirn zu […]

Weiterlesen

23. Januar 2019

Meinungsfreiheit in der Zwickmühle

Wie NetzDG und Meme-Ban sie einschränken

Seit ihrem Aufkommen stehen soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter in der Kritik. Anfangs waren sie besonders Diktaturen ein Dorn im Auge und wurden dort eingedämmt. Im „freien Westen“ hatten soziale Netzwerke im politischen Diskurs lange Zeit auch ein positives Image. Soziale Netzwerke gewannen Anerkennung durch ihr demokratisches und emanzipatorisches Element, jeden zum potentiellen Mediengestalter […]

Weiterlesen