PEACE LOVE LIBERTY

Das Studentenmagazin

Artikel zu Selbstbestimmung
15. März 2020

COVID-19: Die Globalisierung ist krank

Während die Zahlen der Infizierten und Toten durch das Coronavirus bei uns in Europa immer weiter steigen, ist wahrscheinlich selbst der radikalste Anarchist darüber froh, dass es Staaten gibt, die in solchen Krisenzeiten mit flächendeckenden Maßnahmen wie Tests, Quarantänen und Sperrzonen durchgreifen können. Es ist es nämlich zweifelsohne wert, die individuelle Freiheit für zwei Wochen […]

Weiterlesen

2. Februar 2020

Brexit: Ein Weg zur Knechtschaft

Die Tragödie, die sich Brexit schimpft, ist vollzogen und die Brexiteers feiern es als den Tag ihrer Freiheit und Unabhängigkeit. Doch befinden sich die Briten mit ihrem Ausstieg aus der europäischen Gemeinschaft tatsächlich auf dem Weg zur Freiheit und Unabhängigkeit, zu einer Erneuerung ihrer Great Nation, wie es Nigel Farage gerne fabuliert? Oder steht dahinter […]

Weiterlesen

5. Januar 2020

Reiche Erben sind die erste Säule des Sozialismus

Über das Erbe und den Sozialismus oder über das Erbe des Sozialismus…

Seitdem die neue SPD-Spitze, bestehend aus Saskia Esken und Nowabo, verkünden, dass sie nun die reichen Schröpfen wollen, vor allem diejenigen, die ohne eigenes Verdienst zu Wohlstand gekommen sind oder einfach zu viel Wohlstand erarbeitet haben, glaubt die neue Linke, sie sei besonders feindlich gegenüber den Erben dieser Welt eingestellt. Doch geschichtlich betrachtet, sind Erben […]

Weiterlesen

21. Dezember 2019

Polyamorie: Freie Liebe für freie Menschen

Heute im einundzwanzigsten Jahrhundert haben wir so viele Freiheiten wie wohl zu keinem vorangegangenen Zeitpunkt in der Geschichte der Menschheit. Diese Freiheiten erstrecken sich über fast alle Bereiche unseres Lebens, darunter auch etliche sehr private Aspekte. Einer von diesen ist die Art und Weise wie wir zwischenmenschliche Beziehungen führen und definieren. Neben traditionellen Vorstellungen monogamer […]

Weiterlesen

3. November 2019

Gefangen, gefoltert, gebrochen – die Stasi in Hohenschönhausen

Dieser Tage jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal. Das nahmen wir zum Anlass, uns ausführlich mit dem sozialistischen System der DDR auseinanderzusetzen, das dort so fulminant gescheitert war (Wo stehen wir heute mit der Bewältigung dieser Vergangenheit? Was war auch nach dem Mauerfall noch notwendig, um der Stasi die Stirn zu […]

Weiterlesen

23. Januar 2019

Meinungsfreiheit in der Zwickmühle

Wie NetzDG und Meme-Ban sie einschränken

Seit ihrem Aufkommen stehen soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter in der Kritik. Anfangs waren sie besonders Diktaturen ein Dorn im Auge und wurden dort eingedämmt. Im „freien Westen“ hatten soziale Netzwerke im politischen Diskurs lange Zeit auch ein positives Image. Soziale Netzwerke gewannen Anerkennung durch ihr demokratisches und emanzipatorisches Element, jeden zum potentiellen Mediengestalter […]

Weiterlesen

10. Januar 2019

Für die Freiheit der Konsumenten: Ein Interview mit Bill Wirtz

Bill Wirtz, ein Policy Analyst des Consumer Choice Center, spricht über die Gefahren, die vom Nanny State ausgehen.

Bill, Du arbeitest für den Consumer Choice Center (CCC). Kannst Du uns einen kurzen Überblick, darüber geben, was Euer Ziel ist?  Klar! Das Consumer Choice Center ist eine weltweit aktive Gruppe von Verbrauchern die sich für Wahlfreiheit einsetzt. Verantwortungsvolle Verbraucher soll man nicht bevormunden. Wir wissen, dass es Produkte gibt die gewisse Risiken haben, doch […]

Weiterlesen

4. Januar 2019

Die Probleme mit der Identitätspolitik

Rezension von „Die sortierte Gesellschaft. Zur Kritik der Identitätspolitik“

Positive Diskriminierung, falsche Rücksicht auf archaische Parallel- und Gegenkulturen, „Genderwahn“: Der Vorwurf der Identitätspolitik gehört mittlerweile zum Standardrepertoire neurechter Kritik am linksliberalen Mainstream. Zwar schießen die Kritiker der Identitätspolitik bisweilen übers Ziel hinaus, doch es lässt sich schwerlich abstreiten, dass linke Politik ihren ursprünglichen Fokus auf die universalistischen Werte der Aufklärung zunehmend verliert und sich […]

Weiterlesen

30. Dezember 2018

Islam und Liberalismus – geht das zusammen?

Rezension: Islam Without Extremes

Traditionelle islamische Werte und die offene Gesellschaft scheinen einander unversöhnlich gegenüber zu stehen. Mustafa Akyol meint: Das geht auch anders. Für den oberflächlichen Beobachter mag es nur wenige Dinge geben, die weiter auseinanderliegen als die Werte einer weltoffenen, individualistischen Gesellschaft  und die gegenwärtig dominierenden Moralvorstellungen der muslimischen Welt. Was könnte anachronistischer als die Scharia, was […]

Weiterlesen

10. Mai 2018

Transhumanismus bedeutet keine Freiheit

Das Gegenargument in unserer Serie zum Thema Transhumanismus

Dystopische Technophobien hat es über die letzten Jahrhunderte zur Genüge gegeben. Keine der Schreckensszenarien sind je eingetreten, doch trotzdem scheint bei jeder neuen Innovation schon eins gewiss: dass es irgendjemanden geben wird, der wieder einmal die ach so gewaltigen Gefahren jener Neuerung in den Mittelpunkt stellt – um die Welt doch wohlhabender, mit besseren Werkzeugen […]

Weiterlesen